Kommentar

Detailsuche


Kexel – INSO § 6 – Sofortige Beschwerde
RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH © RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH 978-3-8145-2004-9 Graf-Schlicker (Hrsg.), InsO - Kommentar zur Insolvenzordnung 2014 § 6 Sofortige Beschwerde
(1) 1Die Entscheidungen des Insolvenzgerichts unterliegen nur in den Fällen einem Rechtsmittel, in denen dieses Gesetz die sofortige Beschwerde vorsieht. 2Die sofortige Beschwerde ist bei dem Insolvenzgericht einzulegen.
(2) Die Beschwerdefrist beginnt mit der Verkündung der Entscheidung oder, wenn diese nicht verkündet wird, mit deren Zustellung.
(3) 1Die Entscheidung über die Beschwerde wird erst mit der Rechtskraft wirksam. 2Das Beschwerdegericht kann jedoch die sofortige Wirksamkeit der Entscheidung anordnen.
Literatur: Kirchhof, Insolvenzrechtliche weitere Beschwerden im Zickzackkurs, ZInsO 2012, 16.

Übersicht

I. Allgemeines, Normzweck1 II. Sofortige Beschwerde2 1. Statthaftigkeit3 2. Zulässigkeit4 3. Wirkung der Beschwerdeeinlegung9 4. Verfahren10 a) Abhilfeverfahren10 b) Beschwerdeverfahren12 5. Entscheidung14 6. Wirksamkeit der Entscheidung19 7. Prozesskostenhilfe20 III. Rechtspflegererinnerung21 IV. Rechtsbeschwerde22 1. Zulassungsvoraussetzungen des § 574 Abs. 2 ZPO26 2. Einlegung der Rechtsbeschwerde28 a) Frist28 b) Form29 c) Begründung30 3. Wirkung der Beschwerdeeinlegung32 4. Verfahren33 5. Begründetheit (§ 576 ZPO)35 6. Entscheidung36 7. Prozesskostenhilfe39 V. Anhörungsrüge, außerordentliche Beschwerde40 VI. Formelle und materielle Rechtskraft41

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell