Kommentar

Detailsuche


Huber – INSO § 129 – Grundsatz
RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH © RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH 978-3-8145-2004-9 Graf-Schlicker (Hrsg.), InsO - Kommentar zur Insolvenzordnung 2014 § 129 Grundsatz
(1) Rechtshandlungen, die vor der Eröffnung des Insolvenzverfahrens vorgenommen worden sind und die Insolvenzgläubiger benachteiligen, kann der Insolvenzverwalter nach Maßgabe der §§ 130 bis 146 anfechten.
(2) Eine Unterlassung steht einer Rechtshandlung gleich.
Literatur: Bitter, Zahlungsmittler im Insolvenzanfechtungsrecht. Zur Anwendung der §§ 133, 134 InsO im Mehrpersonenverhältnis, in: Bankrechtstag 2013, S. 37; Bitter, Insolvenzanfechtung bei Weggabe unpfändbarer Gegenstände, in: Festschrift für Karsten Schmidt, 2009, S. 123; Bitter, Der Kontokorrentkredit: Pfändbarkeit und Insolvenzanfechtung, in: Festschrift für Gero Fischer, 2008, S. 15; Blank, Der Coup im Bundestag: Die Neuregelung des § 28e Abs. 1 Satz 2 SGB IV n. F. (ab 1.1.2008), ZInsO 2008, 1; Bork, Die Kontokorrentverrechnung, in: Festschrift für Gero Fischer, 2008, S. 37; Bork, Grundtendenzen des Insolvenzanfechtungsrechts, ZIP 2008, 1041; Bork, Kann der (vorläufige) Insolvenzverwalter auf das Anfechtungsrecht verzichten?, ZIP 2006, 589; Brinkmann/Luttmann, Halbierung der insolvenzrechtlichen Anfechtung gegen Krankenkassen? § 28e Abs. 1 Satz 2 SGB IV n. F. – ein Scheinriese!, ZIP 2008, 901; Bruhn, Zur Frage der Insolvenzfestigkeit des Arbeitnehmeranteils in der Insolvenz des Arbeitgebers, NZI 2009, 628; Burchard, Die Insolvenzanfechtung im Dreieck, 2009; Eckardt, Aspekte einer „Vorteilsanrechnung“ im Anfechtungsrecht, ZInsO 2004, 888; Foerste, Insolvenzanfechtung zugunsten Massegläubiger, ZInsO 2013, 659; Frind, Kleine Reform, große (Fehl-) Wirkung?, Anmerkung zum „Entwurf eines Gesetzes zum Pfändungsschutz der Altersvorsorge und zur Anpassung des Rechts der Insolvenzanfechtung, ZInsO 2005, 790; Ganter, Gläubigerbenachteiligung durch Drittzahlung?, NZI 2011, 475; Ganter Neues zum Merkmal der Gläubigerbenachteiligung bei der Insolvenzanfechtung, in: Festschrift für Klaus Hubert Görg, 2010, S. 169; Ganter, Die Ausübung unzulässigen wirtschaftlichen Drucks auf den vorläufigen Insolvenzverwalter beim Abschluss zur Fortführung des Schuldner-Unternehmens notwendiger Geschäfte, in: Festschrift für Walter Gerhardt, 2004, S. 237; Gerhardt, Besondere prozessuale Zulässigkeitsprobleme für eine Anfechtungsklage wegen Gläubigerbenachteiligung?, in: Festschrift für Karsten Schmidt, 2009, S. 457; Gehrlein, Insolvenzanfechtung von an und durch Banken bewirkten Zahlungen, ZInsO 2010, 1857; Glaster, Die Gläubigerbenachteiligung im Fall der Überschreitung der Kreditlinie, ZInsO 2007, 908; Heitsch, Gläubigerbenachteiligung durch Zahlung Dritter, ZInsO 2012, 2088; Heitsch, Überlegungen zur Beweislast bei der Insolvenzanfechtung – Auswirkungen der BGH-Urt. v. 6.10.2009 und 17.3.2011 auf die Darlegung der Gläubigerbenachteiligung bei intransparenten Zahlungen unklarer Herkunft, ZInsO 2011, 1533; Henkel, Zahlungen Dritter sind stets gläubigerbenachteiligend, ZInsO 2012, 774; Huber, Es gibt nicht, es gibt sie doch, es gibt sie nicht – die Gläubigerbenachteiligung bei Drittleistungen, ZInsO 2012, 1412; Huber, Insolvenzanfechtung im Dreiecksverhältnis, ZInsO 2010, 977; Huber, Konkurrierende Anfechtungsansprüche zugunsten verschiedener Insolvenzmassen – oder: „Krieg der Insolventverwalter“, NZI 2008, 149; Huber, Gläubigeranfechtung bei unentgeltlicher Übertragung eines (angeblich) wertausschöpfend belasteten Grundstücks, ZfIR 2008, 313; Huber, Insolvenzanfechtung der Direktzahlung im Bauvertragsrecht, in: Festschrift für Gero Fischer, 2008, S. 255; Huber, Vorsatzanfechtung einer Direktzahlung auch gegenüber dem Bauherrn in der Insolvenz des Generalunternehmers, NZBau 2008, 737; Huber, Schon fehlgeschlagener Versuch eines Gesetzes zur Anpassung des Rechts der Insolvenzanfechtung? oder: Wie höchstrichterliche Rechtsprechung durch berichtigende Worte des Gesetzgebers Makulatur werden soll(te), ZIP 2007, 501; Huber, Referentenentwurf: „Anpassung des Rechts der Insolvenzanfechtung“ – oder: Das Feigenblatt zur Anpassung des IX. Zivilsenats an die Wünsche der Sozialversicherungsträger und Finanzbehörden, ZInsO 2005, 786; Jacobi/Böhme, Mittelbare Gläubigerbenachteiligung durch Drittzahlung bei Anweisung auf Schuld, NZI 2012, 865; Jakoby/Mikolajczak, Gläubigerbenachteiligung bei Zahlung mittels Bank und sonstiger Dritter, ZIP 2010, 301; Janca/Heßlau, Geldstrafen und Geldbußen in der Insolvenz, ZInsO 2012, 2128; Kamm/Kropf, Insolvenzanfechtung im Cash-Pool, ZInsO 2014, 689; Kayser, Von mittelbaren Zuwendungen, Leistungsketten und Empfangsberechtigten, in: Festschrift für Hans Gerhard Ganter, 2010, S. 221; Kreft, Fragen aus Anlass des Urteils des Bundesgerichtshofs vom 6. Oktober 2009 –IX ZR 191/05, in: Festschrift für Hans Gerhard Ganter, 2010, S. 247; Kreft, Die Gläubigerbenachteiligung – Eine unterschätzte Anfechtungsvoraussetzung?, KTS 2012, 405; Kreft, Vergleich über Anfechtungsansprüche, in: Festschrift für Karsten Schmidt, 2009, S. 965; Kreft, Zur Untergrabung der Insolvenzrechtsreform auf leisen Sohlen – Gedanken zu § 28e Abs. 1 SGB IV und zum Stil der Gesetzgebung in Deutschland, in: Festschrift für Sigmar Jürgen Samwer, 2008, S. 261; Lütcke, Die Anfechtbarkeit von Drittzahlungen – Erweiterung der Anfechtungsmöglichkeiten, NZI 2011, 702; Malitz, Der Grundsatz von Treu und Glauben in der Insolvenzanfechtung, in: Festschrift für Günter Greiner, 2005, S. 215; Marotzke, Die Insolvenzrechtliche Anfechtbarkeit von Zahlungen aus einem im Soll geführten Konto, ZInsO 2007, 897; Meier, Déjà-vu im Insolvenzrecht – Die Privilegierung der Sozialversicherungsträger durch die Neuregelung des § 28e I 1 SGB IV, NZI 2008, 140; Mock, Gläubigerbenachteiligung bei der geduldeten Kontoüberziehung, ZInsO 2007, 911; Mock, Einmal ist keinmal? – Zur Anfechtung „geduldeter“ Kontoüberziehungen, ZInsO 2007, 561; Obermüller, Obergerichtliche Rechtsprechung des Jahres 2009 zur Position von Banken in einer Insolvenz ihres Kunden, ZInsO 2010, 593; Plagemann/Radtke-Schwenzer, Arbeitnehmer-Anteil zur Sozialversicherung insolvenzfest, Zur Auslegung des § 28e Abs. 1 Satz 2 SGB IV, ZIP 2009, 899; Raebel, Folgenbeseitigung von Gläubigerbenachteiligungen, in: Festschrift für Hans Gerhard Ganter, 2010, S. 339; Reul, Lösungsklauseln in notariellen Übergabeverträgen, DNotZ 2007, 649; Spliedt, Die notwendigen Lieferanten im Eröffnungsverfahren – zwischen Erpressung und Anfechtung?, ZInsO 2007, 405; Stapper/Jacobi, Insolvenzanfechtung und Gesetzgebung durch die Hintertür: Zum ersten Geburtstag von § 28e Abs. 1 Satz 2 SGB IV, WM 2009, 1493; Thole, Gläubigerbenachteiligung bei Zahlungen aus geduldeter Kontoüberziehung, NZI 2009, 800; Wazlawik, Dreiecksverhältnis und Doppelinsolvenz – Jeder gegen jeden?, NZI 2010, 881.

Übersicht

I. Gegenstand und Normzweck1 II. Rechtshandlung2 1. Begriff2 2. Mehrere Rechtshandlungen4 3. Teilanfechtung6 4. Mittelbare Zuwendung7 5. Unanfechtbare Rechtshandlungen8 III. Handelnder12 1. Schuldner/Dritter12 2. Wissenszurechnung von gesetzlichem Vertreter, Bevollmächtigten, Behörden13 3. Vorläufiger Insolvenzverwalter14 IV. Gläubigerbenachteiligung18 1. Begriff und Bezugspunkt18 2. Gläubigerbenachteiligung bei Drittleistung?21 3. Unmittelbare und mittelbare Gläubigerbenachteiligung22 4. Zurechnungszusammenhang nach realem Geschehen24 5. Beweislast25 6. Spezialität: Wertausschöpfende Belastung26 7. Beispielfälle28 V. Ausübung des Anfechtungsrechts30 1. Anfechtungsberechtigung: Grundsatz im Regelinsolvenzverfahren und bei Doppelinsolvenz sowie in besonderen Insolvenzverfahren30 2. Abtretung des Anfechtungsanspruchs/Vergleich/Verzicht33 3. Pflichtwidrig unterlassene Insolvenzanfechtung35 4. Erlöschen des Anfechtungsrechts36 VI. Anfechtungsgegner37 1. Regelfall37 2. Mittelbare Zuwendung (Anfechtung gegen Mittelsperson, Leistungsmittler)38

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell